Chain of Iron | Rezension

Chain of Iron
Quelle: Thalia.de

Klappentext

Die Schattenjägerin Cordelia Carstairs hat scheinbar alles, was sie je wünschte: Verlobt mit ihrer großen Liebe James Herondale baut sie sich im Edwardianischen London ein neues Leben auf – und mit dem legendären Schwert Cortana beeindruckt sie Freund und Feind. Doch das Glück ist nur Fassade: Ihre Ehe wird eine Lüge sein, denn James‘ Liebe gilt der mysteriösen Grace. Und ein grausamer Mörder begibt sich auf einen scheinbar willkürlichen Rachefeldzug unter Londons Schattenjägern. Cordelia und ihre Gefährten versuchen verzweifelt, ihn aufzuhalten – und verstricken sich dabei nur immer tiefer in ihren eigenen Geheimnisse und Lügen …


Autorin: Cassandra Clare

Verlag: Goldmann

Reihe/Band: Die letzten Stunden Band 2

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 784

Preis: 20,00€

Hier könnt ihr die Rezension zu Band 1 lesen, falls ihr die Reihe noch nicht kennt:

Chain of Gold

*Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!*


Meine Meinung

Vorneweg: Es ist schon über ein Jahr her seitdem ich den ersten Band gelesen habe, aber ich konnte mich trotzdem noch gut daran erinnern, was alles passiert ist und wie das Buch geendet hat. Was mich besonders freut, ist, das auch das Cover wieder aus dem Original übernommen wurde.

Der Schreibstil von der Autorin hat mir auch dieses Mal sehr gut gefallen! Er ist detailliert, bildhaft und angenehm zu lesen. Ich hab bekanntlich Probleme mit der Er/Sie Perspektive, aber durch die angenehme Erzählweise hab ich mich schon direkt auf den ersten paar Seiten in die Story eingefunden. Man erlebt die Geschichte aus vielen Perspektiven, am häufigsten aus der Sicht von Cordelia und James, aber öfter auch von Lucie und dem gesamten Freundeskreis, was mir sehr gut gefallen hat.

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht so recht so ich anfangen soll zu erzählen, da mich das Buch in vollen Zügen überrascht hat und überzeugen konnte.

Ich bin gut in das Buch gestartet und hatte keine Schwierigkeiten dem Anfang zu folgen. Die Geschichte knüpft genau da an, wo der letzte Teil geendet hat. Cordelia und James heiraten und ab da nimmt die Geschichte richtig fahrt auf. Die ersten 200 Seiten haben sich zwar etwas gezogen, da viel beredet wird und es eher weniger spannend war, dennoch wollte ich schon ab dem Punkt wissen, wie es weiter geht. Allein zu wissen, dass James immer noch das Armband trägt und Grace zwischen ihm und Cordelia steht, hat mich verrückt gemacht.

Besonders ab der Hälfte des Buches wird es nochmal richtig spannend. Es gibt viele Kämpfe (aber auch schon vorher), Intrigen, die die Freundesgruppe zu lösen hat und vor allem überrascht Cassandra mit einigen Plottwists, die mir besonders am Ende des Buches mal wieder den Atem geraubt haben. Man glaubt es nicht, aber Cassandra gehen die Ideen nicht aus. Immer gibt es etwas Neues in ihren Bücher, wie auch dieses Mal, und ihre Umsetzung mit den Dämonen, den Kräften von den einzelnen Charakteren und der Magie haben mich schlichtweg gefesselt! Wenn Cassandra eins perfekt kann, dann die Welt der Schattenjäger lebendig werden zu lassen!

In der Geschichte geht es aber nicht nur um Dämonen und Kämpfe, sondern auch um Freundschaft, Familie und Zusammenhalt. Zwischen den Familien und Freunden von Cordelia und James herrscht einiges an Spannung, die es zu überwältigen gibt. Es war schön zu lesen, wie sie alles gemeistert haben und auch in den schlimmsten Situationen zusammengehalten haben. Die Geschichte zeigt, wie weit die Figuren für ihre Liebsten gehen würden und wie sehr sie einander vertrauen. Aber es gibt auch Verrat in den eigenen Reihen, was die Handlung des Buches aufregend gemacht hat.

Zu guter Letzt möchte ich noch auf die Charaktere eingehen. Cordelia hat mir schon im ersten Buch als Protagonistin gut gefallen. Sie ist sympathisch, ehrgeizig und hat ein offenes Herz. Wie sie sich für ihre Freunde einsetzt bewundere ich immer wieder und damit zeigt sie auch, wie stark sie eigentlich ist. Mit James ging es mir nicht anders. Auch wenn er an das Armband von Grace gefesselt ist, und somit auch seine Gefühle schlecht kontrollieren kann, habe ich gemerkt, dass er etwas für Cordelia empfinden muss und er hat jede mögliche Situation genutzt um es ihr zu zeigen. Seine herzliche Und doch etwas schüchterne Art haben mir das lesen versüßt. James hat etwas an sich, was mich bereits im ersten Buch fesseln konnte. Was mir an Cassandras Büchern immer besonders gut gefällt, ist, dass der Fokus nicht nur auf zwei Figuren liegt, sondern auch auf den Nebencharakteren. Ich hab beim Lesen dann immer das Gefühl voll in der Geschichte versinken zu können und jede Figur persönlich zu kennen und mich freut es, dass jede Figur, sowie Lucie, Mathew, Anna, Kit und co. ihre eigene kleine Geschichte bekommen. Das ist einer der Gründe, weshalb ich die Schattenwelt liebe!


Fazit

Mit „Chain of Iron“ hat es Cassandra mal wieder geschafft, eine wundervolle Geschichte voller Kämpfe, Spannung und Intrigen, aber auch Liebe und Freundschaft zu erschaffen, die anfangs zwar etwas braucht, um Fahrt auf zu nehmen, aber spätestens nach 200 Seiten in den Bann ziehen kann. Die Geschichte überzeugt mit starken und sympathischen Charakteren und einer guten Prise Humor, wie man es von der Autorin gewöhnt ist. Nicht zu vergessen die Handlung und die Thematik, die überzeugend und spannend umgesetzt wurde. Dämonen, einzigartige Kräfte und ein Hauch von Magie machen das Buch zu einem tollen Erlebnis und perfekten zweiten Band der Reihe. Das Buch endet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger und leider erscheint der dritte und letzte Band voraussichtlich erst in 2 Jahren auf Deutsch. Aber es lohnt sich trotzdem, das Buch jetzt schon zu lesen und erneut in die Welt der Schattenjäger einzutauchen! Von mir gibt es eine klare Empfehlung, denn ich kann euch das Buch wirklich sehr ans Herz legen zu lesen!

4,5/5⭐️

Ein Gedanke zu “Chain of Iron | Rezension

  1. Pingback: Cassandra Clare: Chain of Iron [Rezension] – Libertine Literatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s